Tasteninstrumente

Das erste Instrument nach der Musikalischen Früherziehung ist oft eines der Tasteninstrumente. Die Musikschule Rottenburg will durch qualifizierten Unterricht dabei helfen, dass dieser Einstieg gelingt. Hierzu ein paar praktische Tips:
Ein Instrument zum Üben zu Hause ist Voraussetzung des Unterrichts. Dabei genügt z.B. ein Klavier, das nur einigermaßen spielbar und "nur ein bisschen verstimmt" ist, gerade am Anfang nicht. Allein das gut gestimmte Klavier fördert den Klangsinn und schafft Freude am Spiel. Als Sitz ist eine feste, in der Höhe verstellbare Klavierbank ideal. Kleine Kinder brauchen eine stabile Fußbank, um den Füßen Halt zu geben. Das Klavier sollte in einem Raum stehen, in welchem das Spielen und Zuhören nicht durch Telefon, Fernsehen usw. gestört werden. Das Gleiche gilt analog für andere Instrumente.
Das Wichtigste: Die besten Voraussetzungen für jeden Instrumentalunterricht sind das Musikhören und das Singen. Zeigen Sie Ihrem Kind, wie sehr Sie sich über seine Fortschritte freuen! Nichts ist so ansteckend wie Begeisterung, nichts so ermutigend wie Lob.

Unsere Lehrkräfte in diesem Fachbereich: Fred Böttcher, Helmut Eißeler, Monika Hämmerle, Dr. Pieter Minden-Bacher, Oliver Schneider, Howry Sur, Reimer Treplin, Inna Wecker-Jung

Nach besonderer Absprache können wir auch Unterricht an der Kirchenorgel anbieten.
Ansonsten bietet die Musikschule Rottenburg im Fachbereich Tasteninstrumente Unterricht in folgenden Instrumenten an:
 
     
    entwickelt von cmx Konzepte
     und Webovations
    cmxKonzepte¬© 
    Sie erreichen uns:
    Montag bis Freitag
    Montag bis Mittwoch   
    Donnerstag
    09:00 - 11:45 Uhr
    14:00 - 17:00 Uhr
    15:00 - 17:45 Uhr